Immobilienverkauf - welcher ist der beste Angebotspreis? - Lebenstraum Immobilien

Immobilienverkauf – welcher ist der beste Angebotspreis?

Ob Hausverkauf, Wohnungsverkauf oder Grundstücksverkauf – niemand möchte seine Immobilie „unter Wert“ verkaufen. Doch wenn der Angebotspreis zu hoch angesetzt wird, finden sich nur wenige Kaufinteressenten und der Verkauf zieht sich ungebührlich in die Länge. Ist er zu niedrig, ist das Objekt zwar schnell veräußert, aber es bleibt das Gefühl, nicht alles herausgeholt zu haben. Was ist also der beste Angebotspreis, der Käufer nicht verschreckt, aber auch Verkäufer zufrieden stellt?

Catrin & Markus Bühler

Die Erfahrung zeigt, dass der Angebotspreis beim Immobilienverkauf möglichst nahe am tatsächlichen Marktwert liegen sollte, auch wenn man sich vielleicht als Verkäufer einen Verhandlungsspielraum erhalten möchte. Es gibt Untersuchungen, die belegen, dass Kaufinteressenten bei zu hohen Angebotspreisen dazu neigen, den Marktwert sogar zu unterbieten. Für die Erzielung eines bestmöglichen Preises ist das nicht förderlich. Die Crux ist nur: für Immobilien-Laien ist es nicht einfach, den Marktwert zutreffend einzuschätzen. Jede Immobilie ist ein Unikat, für die kein „amtlicher“ Marktpreis existiert.

 

 

 

Der Marktwert als Basis für den Angebotspreis

Bei Lebenstraum-Immobilien haben Sie die Chance, Ihre Immobilie kostenlos von Makler-Experten bewerten zu lassen. Wir ermitteln den Wert Ihrer Immobilien auf der Basis anerkannter Verfahren nach Ertragswert, Sachwert bzw. Verkehrswert. Dabei verlassen wir uns nicht nur auf die reine Methodik, sondern berücksichtigen bei der Bewertung auch die Marktsituation und individuelle Faktoren. Dabei kommen uns unsere langjährige Erfahrung und umfassende Marktkenntnisse zugute.

In München ist neben den Objekt-Eigenschaften vor allem die Lage „preisentscheidend“. Schwabing, die Maxvorstadt, Nymphenburg, Bogenhausen oder auch Haidhausen sind sehr gute Lagen mit entsprechenden Marktpreisen. Am Stadtrand Münchens liegt der Marktwert schon deutlich niedriger. Es kommt aber immer auf das konkrete Umfeld und die vorhandene Infrastruktur an. Hier ist Makler-Know How besonders von Vorteil.

Den Markt bieten lassen

Eine alternative Möglichkeit der Preisfindung ist das Bieterverfahren. Es hat viele Ähnlichkeiten mit einer Auktion, aber nicht deren Verbindlichkeit. Anstelle eines Angebotspreises in Inseraten oder Exposés werden Kaufinteressenten nach einer Besichtigung aufgefordert, innerhalb einer bestimmten Frist Kaufpreisangebote abzugeben. Verkäufer haben die Wahl, ob sie Angeboten näher treten und welchen Kaufinteressenten sie den Vorzug geben. Das Bieterverfahren wird üblicherweise über einen Makler organisiert und bei schwerer verkäuflichen Objekten eingesetzt. Es ist eine gute Möglichkeit zu ermitteln, was „der Markt“ zu zahlen bereit ist.

Ein „Makler Ihres Vertrauens“ kann Sie wirksam dabei unterstützen, mit dem besten Angebotspreis auch den optimalen Verkaufserlös zu erzielen. Er bietet Ihnen einen echten Mehrwert.

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen? Kein Problem – wir stehen Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.