Immobilienpreise München Schwabing-West - Lebenstraum Immobilien

Immobilienpreise München Schwabing-West

Der Münchner Stadtbezirk 4 – Schwabing-West – gehört noch zu den innerstädtischen Bereichen. Er ist um die Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert entstanden, als das kurz zuvor eingemeindete Schwabing um zusätzliche Wohngebiete erweitert wurde. Diesem Umstand verdankt Schwabing-West bis heute sein relativ homogenes Erscheinungsbild.

Schwabing-West grenzt nördlich an die Maxvorstadt an. Westlich schließt sich Neuhausen-Nymphenburg an. Nach Norden und Osten hin folgen die Stadtbezirke Milbertshofen-Am Hart und Schwabing-Freimann. Mit einer Fläche von knapp 4,4 Quadratkilometern ist Schwabing-West einer der kleineren Münchner Stadtbezirke. Hier leben etwa 70.000 Menschen.

Das „grüne Herz“ des Stadtbezirks bildet der Luitpoldpark. Mit seinen 33 Hektar deckt er rund 7,5 Prozent des Bezirksgebietes ab. Ein weiteres großflächiges Gelände nimmt das 1908 eingerichtete Klinikum Schwabing ein.

 

Immobilienpreise in München-Schwabing – West von 2008 bis 2017

Die Nachfrage nach Immobilien ist groß, das Angebot gering, die Immobilienpreise in München steigen stetig. Allerdings gibt es sehr wohl Unterschiede bei den Preisentwicklungen in den einzelnen Münchner Stadtteilen.

Die folgenden Grafiken geben Ihnen einen Überblick über die Preisentwicklungen für den Kauf von Häusern und Wohnungen (Bestandsimmobilien) und die Mieten von Wohnungen (ebenfalls gebrauchte Immobilien) bei Angebotspreisen. Die Auswertungen wurden auf Basis des mittleren Werts der gesamten Angebotsverteilung (Median), jeweils zum 31.12. des Jahres ermittelt. Selbstverständlich wurden auch die „Ausreißer“ (besonders günstige oder besonders hochpreisige Angebote) im Vorfeld eliminiert. In manchen Jahren war die Anzahl der angebotenen Immobilien gering, so dass der ermittelte Wert nur eine wenig verlässliche Aussagekraft hat. Die Werte sind in der Grafik gelb hinterlegt. Jede Immobilie ist natürlich individuell und verschieden. Den marktgerechten Verkaufs- oder Mietpreis Ihres Hauses oder Wohnung ermitteln wir als Münchner Immobilienmakler gerne für Sie.

Im Jahr 2008 lag der Angebotspreis für Häuser bei € 5824/ m² und damit schon bei mehr als 69 % über dem gesamten Münchner Häusermarkt mit € 3.446/ m². Diese Tendenz setzt sich nicht bis zum Jahr 2017 fort. Mit einem Preis von € 6.111/ m² sind das rund 5,9 % unter dem Münchner Immobilienmarkt mit € 6.491/ m².

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2008 lag der Angebotspreis für Wohnungen bei € 2.931/ m² und damit schon bei mehr als 9,9 % über dem gesamten Münchner Wohnungsmarkt mit € 2.666/ m². 2017 waren es bei einem Preis von € 7.671/ m² rund 22,3 % über dem Münchner Immobilienmarkt mit € 6.491/ m².

 

 

 

 

 

 

Im Jahr 2008 lagen die Mieten für Wohnungen in diesem Stadtteil bei € 12,48/ m². Das sind mehr 13,1 % unter dem gesamten Münchner Mietmarkt mit € 11,03/ m². Ähnlich zur Preisentwicklung auf dem Kaufmarkt, lag der Mietpreis 2017 bei € 19,9/ m² und somit rund 16,3 % über dem gesamten Münchner Mietmarkt mit € 16,42/ m².

 

 

 

 

 

Auswertungsstichtag: 01.02.2018
Datenstichtag: 31.12. des jeweiligen Jahres
Quelle: iib Institut Innovatives Bauen Dr.Hettenbach GmbH

 

Wohnen

Da sich Neubauten in Grenzen halten, finden Immobilien-Transaktionen überwiegend im Bestand statt. Charakteristisch für den Stadtbezirk sind mittlere bis gute Wohnlagen. Der Attraktivität und Nähe zum Zentrum entsprechend sind die Immobilienpreise auch für Münchner Verhältnisse eher überdurchschnittlich und in den letzten Jahren gestiegen. 8.600 Euro pro Quadratmeter (Stand Februar 2018) müssen einkalkuliert werden, Ein-Zimmer-Wohnungen sind günstiger zu haben. Damit finden sich in Schwabing-West zwar nicht Münchner Spitzenpreise, aber billig ist Wohnen auch nicht.

 

Sehenswürdigkeiten

Viele Gebäude in Schwabing-West zeichnen sich durch Gründerzeit-Architektur aus. In der Agnesstraße findet man zahlreiche Jugendstilfassaden. Im Luitpoldpark ist das neobarocke Bamberger Haus ein bauliches Highlight. Daneben gibt es etliche modernere Bauten. Ansonsten existieren aufgrund der Entstehungsgeschichte nur wenige bauliche Sehenswürdigkeiten. Der Stadtbezirk ist überwiegend durch Wohnbebauung geprägt, wobei Wohnanlagen und Mehrfamilienhäuser dominieren. Es gibt aber auch Viertel mit Einfamilienhäusern.

 

Freizeit und Infrastruktur

Schwabing-West verfügt über eine gute Infrastruktur. Es bestehen mehr als 20 schulische Einrichtungen, darunter drei Gymnasien und zwei Realschulen. Mit dem Klinikum Schwabing ist eines der größten Münchner Krankenhäuser „vor Ort“. Es gibt circa 160 niedergelassene Ärzte, 60 Zahnärzte und 17 Apotheken. Der Stadtbezirk ist bestens per U-Bahn, Straßenbahn und Buslinien an den Münchner ÖPNV angeschlossen. Es existiert ein gut diversifizierter Einzelhandel, mit dem sich der Bedarf des täglichen Lebens mühelos decken lässt. Der Elisabethmarkt am Elisabethplatz stellt ein Pendant zum bekannten Viktualienmarkt dar und ist einer der vier ständigen Münchner Märkte für Lebensmittel und Blumen. Der Kurfürstenplatz und der Hohenzollernplatz bilden mit ihren Bistros und Cafés gute Orte zum Relaxen. Das Nordbad lockt mit Bade-, Entspannungs- und Fitnessangeboten.

 

Demographie

Die Bevölkerung in Schwabing-West ist „bürgerlich-mittelständisch“ geprägt. Der Ausländeranteil liegt mit 23,4 Prozent etwas unter dem Münchner Schnitt. 84 Prozent der Haushalte sind Ein-Personen- oder Zwei-Personen-Haushalte. Diese sind damit im Vergleich zu andern Stadtbezirken überrepräsentiert. Drei- und Vier-Personen-Haushalte – in der Regel Familien – besitzen zusammen einen – unterdurchschnittlichen – Anteil von knapp 14 Prozent. Etwa jeder neunte Bewohner ist jünger als 14. Die über 65jährigen machen circa 16 Prozent der Bevölkerung aus, die 45jährigen bis 64jährigen fast 23 Prozent. Rund die Hälfte der Einwohner gehört der Altersgruppe 15 bis 44 an. Sie prägen die Alterspyramide, die in jüngeren und älteren Altersgruppen schmaler ausfällt. Im Stadtbezirk wohnen bevorzugt jüngere Singles oder Paare ohne Kinder – viele davon mit guter Qualifikation und überdurchschnittlichem Einkommen.

 

 

Weitere Immobilienpreise für unterschiedliche Stadtteile in München finden Sie hier!

Altstadt-LehelAu-HaidhausenAllach-UntermenzingAubing-Lochhausen-LangwiedBogenhausenBerg am LaimFeldmoching-HasenberglHadernLudwigsvorstadt-IsarvorstadtLaimMaxvorstadtMilbertshofen-HartMoosachNeuhausen-NymphenburgUntergiesing-HarlachingObergiesingPasing-ObermenzingRamersdorf-PerlachSchwabing-FreimannSchwabing-WestSendlingSendling-WestThalkirchen-SollnTrudering-RiemUntergiesingMünchen gesamt