Der Münchner Immobilienmarkt - Ausblick 2016 - Lebenstraum Immobilien

Der Münchner Immobilienmarkt – Ausblick 2016

Im letzten Jahr verzeichnete der Münchner Immobilienmarkt ein Umsatzhoch von 12,6 Milliarden Euro. Dies ist zurückzuführen auf die erhöhten Verkäufe von Büro- und Geschäftshäusern sowie auf den erneuten Anstieg der Preise für Wohnungen. Die Transaktionen gingen dabei um 2% zurück. Einen Ausblick darauf, wie sich der Markt in diesem Jahr entwickelt, geben die ersten Quartalszahlen 2016.

Laut Daten des Gutachterausschusses München sind Immobilien für das Jahr 2016 weiterhin im Aufwärtstrend. Die aktuellen Zahlen für das erste Quartal im Verhältnis zum Vorjahreszeitraum zeigen einen deutlichen Anstieg des Gesamtumsatzvolumens trotz sinkender Transaktionen. Der Standort München hält dadurch seine starke Position am Immobilienmarkt, die durch steigende Nachfrage und Preise genährt wird. Die sinkenden Vertragszahlen sieht der Gutachterausschuss als ein Resultat mangelnder Angebote. Die momentane Markt- und Börsenlage sorgt zusätzlich dafür, dass Immobilien trotz kontinuierlich steigender Preise als Anlageform attraktiv bleiben.

Unbebaute Grundstücke

Verträge gingen bei unbebauten Wohngrundstücken zurück, der Geldumsatz kletterte jedoch trotzdem auf ein Plus von 27%. Auch die gewerblichen Baugrundstücke sanken auf 17% ab und erzielten dabei einen Geldumsatz von 32%. Allein der mehrgeschossige Wohnungsbau verzeichnet ein Minus von 50 Prozent an Geldumsatz trotz einer Erhöhung der Vertragsabschlüsse um 44 Prozent.

Bebaute Grundstücke

Bei bebauten Grundstücken (Einfamilien- Reihen- und Doppelhäuser sowie Eigentumswohnanlagen) gab es einen geringen Rückgang von 3 Prozent, mit einem Gewinn von 11.

Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der verkauften mehrgeschossigen Mietwohnhäuser deutlich an (47%). Die Geldumsatzsteigerung stieg enorm (91%), da sich zwei Objekte mit hohem Kaufpreis unter den Verkäufen befanden. Die bebauten Gewerbeimmobilien dagegen erzielten bei 30% weniger Verkäufen auch 28% weniger Umsatz.

Wohnungs- und Teileigentum

Im Bereich Eigentumswohnungen und Teileigentumsobjekte (z.B. Läden, Büros,..) sind die Verkäufe nur leicht um 3% gesunken. Der Geldumsatz konnte sich auf 6% halten. Sowohl bei Neubauwohnungen als auch bei wiederverkauften Wohnungen steigen die Werte seit 2008 kontinuierlich. So liegt die Preistendenz für das Quartal 2016 bei 7.500 Euro pro Quadratmeter für eine Neubauwohnung in guter Wohnlage.

Trotz der rückläufigen Vertragszahlen ist der Markt stark und zieht beim Geldumsatz weiter an. Dieser weiterhin starke Aufwärtstrend ist an den konstant steigenden Wohnungspreisen festzumachen. Der Münchner Immobilienmarkt bleibt damit eine langfristig stabile Investition sowohl für Grundstücke als auch für Wohneigentum.

Sind Sie am aktuellen Marktwert Ihrer Immobilie interessiert? Gerne erstellen wir für Ihre Haus, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück eine kostenfreie Marktwert-Berechnung. 

Rufen Sie uns an: 089 – 189 51 98 – 0