Lohnt sich eine Immobilie in München zur Kapitalanlage? - Lebenstraum Immobilien

Lohnt sich eine Immobilie in München zur Kapitalanlage?

In Zeiten dauerhaft niedriger Leitzinsen haben Tagesgeldkonten mehr und mehr an Attraktivität verloren. In den Fokus rücken dafür andere Anlageformen wie Aktien oder ein Immobilienkauf. Der Vorteil von einem Wohnungskauf bzw. Grundstückskauf liegt dabei auf der Hand: Es entfällt die Notwendigkeit der ständigen Beobachtung der Märkte. Denn im Gegensatz zu Aktien unterliegen Immobilien langfristigeren Schwankungen bei der Wertentwicklung. Andererseits gestalten sich Anschaffung und Wiederverkauf deutlich schwieriger als bei Wertpapieren. Insofern geht es bei Immobilien um die langfristige Investition. Im Hinblick auf München stellt sich dabei sowohl die Frage nach der momentanen Lage als auch die nach der zukünftigen Entwicklung auf mittlere und lange Sicht.

Münchener Immobilien sind teuer

Da die Leitzinsen seit geraumer Zeit auf niedrigem Niveau liegen, hat das verstärkte Interesse an Immobilien bereits vor Jahren eingesetzt. Gerade im städtischen Raum hat dies zu einem starken Anstieg der Preise geführt. Zwar sind im gleichen Zeitraum auch die erzielbaren Mieten angestiegen, aber nicht in gleicher Weise wie die Kosten für Grundstücke, Häuser und Wohnungen. Gerade in großen Städten wie der bayerischen Landeshauptstadt, aber auch in Hamburg, Stuttgart, Frankfurt am Main und Berlin, liegen die erzielbaren Renditen pro Jahr gerechnet inzwischen bei deutlich unter vier Prozent. Wenn es vornehmlich um eine Verbesserung der Gewinnsituation gegenüber festverzinslichen Anlageformen geht, dann bieten eher Immobilien im Westen und vor allem im Osten Deutschlands gute Aussichten. Dort können noch Renditen von bis zu sechs und in Einzelfällen sogar über acht Prozent pro Jahr erzielt werden. Der Süden, der Norden und starke Regionen in der Mitte, wie etwa das Rhein-Main-Gebiet, sind demgegenüber deutlich weniger attraktiv. An dieser Situation wird sich auf absehbare Zeit auch nichts ändern. Zwar wird durch die Europäische Zentralbank mittelfristig eine deutliche Änderung der Zinspolitik erwogen. Da diese Maßnahme aber die wirtschaftliche Entwicklung ausbremst, wird der Anstieg in kleinen Schritten nach und nach erfolgen. Daher werden auf mittlere Sicht Immobilien weiterhin deutlich höhere Renditen abwerfen als festverzinsliche Anlageformen. Dies wiederum erhöht den Druck auf die Immobilienmärkte mit interessanten Lagen wie den Münchener Raum. Für Anleger bedeutet dies aber andererseits auch, dass die Immobilie als Investitionsobjekt an sich an Wert zulegt. Insofern ist der Gewinn bei einem späteren Verkauf den Mieteinnahmen hinzuzurechnen. Dies durchschnittliche Rendite pro Jahr liegt dann deutlich höher.

Eine Abwägung treffen

Ein weiterer Aspekt, der bei der Investition in Immobilien immer berücksichtigt werden sollte, ist, dass diese zwar keine ständige Beschäftigung mit den Märkten erforderlich machen, aber gleichwohl Arbeit generieren. Als Vermieter ist man schließlich in der Pflicht, wenn die Fenster plötzlich nicht mehr richtig schließen oder andere Reparaturen in der Wohnung bzw. dem Haus notwendig werden. Außerdem sind alljährlich Nebenkostenabrechnungen zu erstellen und es fällt eine Fülle weiterer Aufgaben an, wie etwa der regelmäßige Besuch der Eigentümerversammlungen bei einem Mehrfamilienhaus. Dafür bietet eine Immobilie im Hinblick auf die für Erwerb und Erhalt anfallenden Kosten attraktive Steuervorteile, die bei anderen Anlageformen in diesem Maße nicht gegeben sind. Insofern gibt es eine Vielzahl von Faktoren die durchgeprüft werden sollten, ehe es tatsächlich an den Erwerb einer Immobilie geht. In besonderer Weise attraktiv ist eine solche Investition vor allem dann, wenn die Immobilie später selber oder durch die Kinder genutzt werden soll, weil dann frühzeitig ein Objekt in der passenden Lage gesucht werden kann.

Auf bleibende Werte setzen

Überhaupt spielt auch und gerade in Bayerns Landeshauptstadt die Lage eine zentrale Rolle. Hinsichtlich der Wertentwicklung sowohl in der City wie auch im Umland, kommt es bei der Suche nach einem geeigneten Objekt darauf an, einen kompetenten Partner an der Seite zu haben. Je intensiver die Kenntnis des Marktes ist, desto eher lassen sich zuverlässige Prognosen der zukünftigen Gestaltung der Preise sowohl im Hinblick auf eine Vermietung als auch in Bezug auf einen möglichen Wiederverkauf treffen. Hier sorgt Lebenstraum-Immobilien dafür, dass die notwendigen Informationen an die Hand gegeben werden, um eine gute Entscheidung für die eigene finanzielle Zukunft zu fällen.

 

beantwortet von Catrin Bühler