Serie Teil 2: Was ist während des Verkaufs einer Immobilie zu beachten - Lebenstraum Immobilien

Serie Teil 2: Was ist während des Verkaufs einer Immobilie zu beachten

Sind alle Vorbereitungen für den Verkauf der Immobilie getroffen worden (Siehe dazu unser Artikel: Was ist vor dem Verkauf zu beachten?), geht es in die nächste Phase der Kaufabwicklung. Sind Interessenten für die Immobilie gefunden worden, sollten folgende Punkte von vornherein mitbedacht werden:

 

Zeitplan festlegen
Zusammen mit dem Makler kann ein Zeitplan erstellt werden, der beiden Seiten Orientierung gibt und für Vertrauen sorgt. Was muss noch erfolgen, damit die neuen Eigentümer einziehen können? Muss noch entrümpelt werden? Wie und wann wird das Geld gezahlt? Ebenso kann sich der Verkäufer daran orientieren, wie und wann er Geld erhalten wird und was bis dahin noch für Kosten auf ihn zukommen.

Vertragsdetails
Der Notar setzt zwar den Kaufvertrag auf, dennoch sollte der Vertrag auch alle mündlich getroffenen Vereinbarungen zwischen den Parteien enthalten. Die Abmachungen und zusätzlich verhandelte Konditionen müssen in den Vertrag übernommen werden. Da der Notar nicht vor Ort mit dabei war, muss der Käufer diese Details festhalten, um sie dann in den Vertrag einfügen zu lassen. Weiterhin sollte dem Verkäufer klar sein, welche Details er im Vertrag berücksichtigen will (Werden Mängel erwähnt, Wie erfolgt die Übergabe, etc.)

Besonders hilfreich ist es, in dieser Phase einen Makler des Vertrauens an der Seite zu haben, der den gesamten Prozess überschaut und die nötigen Schritte zum richtigen Zeitpunkt einleitet, damit der Verkäufer sich auf die Details konzentrieren kann.